Verband

Der Verband der Privatkliniken Niedersachsen und Bremen e.V. ist Teil einer bundesweit tätigen Interessenvertretung von Akut-Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen die sich in privater Trägerschaft befinden. Dem Landesverband Niedersachsen und Bremen gehören 67 Mitgliedseinrichtungen mit ca. 13.600 Betten an.

Unser Verband vertritt seit mehr als 60 Jahren die gemeinsamen fachlichen und wirtschaftlichen Belange der Mitgliedseinrichtungen gegenüber Politik, Öffentlichkeit, Behörden, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und sonstigen Vereinigungen sowie gegenüber gesetzlichen und privaten Versicherungsträgern. Es finden laufend Gespräche mit Politikern und Vertretern der Kostenträger statt, in denen wir die besonderen Interessen der Träger Privater Kliniken nachdrücklich vertreten und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für unsere Mitgliedseinrichtungen anstreben.

Unser Landesverband wird in Anhörungsverfahren bei gesundheitsrelevanten Gesetzesänderungen auf Landesebene in Niedersachsen zur Stellungnahme hinzugezogen.

Wir informieren unsere Mitglieder laufend über gesundheitspolitische Entwicklungen, Gesetzesvorgaben und Veränderungen im Gesundheitswesen und geben Hinweise zu Umsetzungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen. Wir geben unseren Mitgliedseinrichtungen die Möglichkeit des gemeinsamen Austausches in fachgerichteten Ausschüssen und Arbeitsgruppen auf Bundes- und Landesebene.

Der VdPkN ist einer von 13 Landesverbänden, die Mitglieder im Bundesverband der Privatkliniken (BDPK) mit Sitz in Berlin sind.

Unsere gemeinsame Zielsetzung ist eine finanzierbare Gesundheitsversorgung auf qualitativ höchstem Niveau.

Der BDPK vertritt bundesweit die rechtlichen und politischen Interessen von mehreren zehntausend Akut-, Rehabilitations- und Pflegebetten und ist bei Gesetzgebungsverfahren anhörungsberechtigt und auf Ebene der Selbstverwaltung maßgebliche Spitzenorganisation im Sinne der sozialgesetzlichen Regelungen.